Ensembles | Künstler

Olli Mustonen

Klavier

Debüt bei Zaubersee: 26. Mai 2019

Olli Mustonen spielt in unserer heutigen Musikwelt eine aussergewöhnliche Rolle – ganz in der Tradition grosser Meister wie etwa Rachmaninoff, Busoni oder Enescu geniesst er hohes Ansehen sowohl als Pianist und Dirigent als auch als Komponist.

Als Solist spielt Olli Mustonen seit vielen Jahren mit den weltweit führenden Orchestern – darunter die Berliner Philharmoniker, die Münchner Philharmoniker, das Chicago Symphony Orchestra, das Cleveland Orchestra, das New York Philharmonic, das Mariinsky-Orchester und das Concertgebouw-Orchester in Amsterdam, unter Dirigenten wie Waleri Gergijew, Wladimir Aschkenasi, Daniel Barenboim, Herbert Blomstedt, Pierre Boulez, Myung-whun Chung, Charles Dutoit, Christoph Eschenbach, Nikolaus Harnoncourt, Kurt Masur, Kent Nagano, Sakari Oramo, Esa-Pekka Salonen und Jukka-Pekka Saraste. Klavierabende führten ihn in die Musikhauptstädte der Welt.

Inzwischen hat auch der Dirigent Olli Mustonen mit allen führenden Orchestern Finnlands und zahlreichen internationalen Spitzenklangkörpern gearbeitet, darunter befinden sich die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, das WDR Symphonieorchester, das Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi, das japanische NHK Symphony Orchestra, das Queensland Symphony Orchestra, das West Australian Symphony Orchestra sowie die Camerata Salzburg, das Scottish Chamber Orchestra, das Australian Chamber Orchestra und das Luzerner Sinfonieorchester.