Ensembles | Künstler

Ekaterina Semenchuk

Mezzosopran

Debüt bei Zaubersee: 1. Juni 2018

Ekaterina Semenchuk ist eine der gesuchtesten Mezzosopranistinnen und für ihren ungewöhnlichen Stimmumfang und ihre unvergleichliche Technik bekannt.

Als gebürtige Minskerin gab sie noch während des Studiums am Rimski-Kosakow-Konservatorium in St. Petersburg ihr Debüt am Mariinski-Theater. Inzwischen ist sie in allen berühmten Häusern der Welt aufgetreten.

Semenchuk ist als eine der weltbesten Verdi-Interpretinnen ihrer Stimmlage bekannt. So gehören zu ihren Paraderollen die Azucena aus dem Trovatore, die Eboli aus Don Carlo, die Amneris aus Aida, die Lady Macbeth aus Macbeth und die Fürstin von Bouillon aus Adriana Lecouvreur. Neben ihren Verdi-Rollen ist sie auch für ihre Dido in Les Troyens, die Santuzza in Cavalleria Rusticana, die Marina aus dem Boris Godunow, die Laura aus La Gioconda, die Rolle der Ljubov aus Mazeppa, die Marfa aus der Chowantschina, die Dalila aus Samson et Dalila, die Giovanna aus Anna Bolena, die Preziosilla aus La forza del destino und schliesslich für die gleichnamige Titelrolle aus der Carmen bekannt.

In den vergangenen Jahren trat sie unter anderem an der Metropolitan Opera auf, der Opéra de Paris, dem Teatro Real in Madrid, am Royal Opera House in Covent Garden, an den Salzburger Festspielen, am New National Theatre in Tokio, an der San Francisco Opera, der Staatsoper Unter den Linden, den Festivals in Baden-Baden und am Teatro alla Scala in Mailand.